#20 Immobilien in Medellin und Leben in Kolumbien| TW® genießt mit Ihnen kolumbianischen Kaffee

Thorsten Wittmann, herzlich willkommen zur heutigen Einheit von Faszination Freiheit! Und meine Recherchen für "Leben im Ausland" – auch Immobilien – haben mich einen ganz spannenden Ort gebracht, und zwar nach Kolumbien, genauer gesagt hier Medellin.

Ich bin gerade dabei, mit einer guten Freundin einen schönen kolumbianischen Kaffeeauch zu genießen und möchte Ihnen ein paar Eindrücke in der heutigen Episode wiedergeben, und zwar von Kolumbien.

Ist Kolumbien den nur noch Drogen schlechthin – was ja viele Menschennach wie vor denken bei Kolumbien – oder was ich auch vielfach gehört habe und deswegen auch hierbin: Es ist wirklich ein Geheimtipp für Leben im Ausland und Immobilien.

Kolumbien ist wirklich sehr spannend.

Hat sich sehr sehr gewandelt.

Drogen: War früher der Fall, gibt es sicher immer noch, aber sehr sehr stark zurückgedrängt; Kolumbien ist ein sehr aufstrebendes Land geworden.

Wenn man hier auf der Straße ist, ist es vielfach auch nicht anders als wenn man zum Beispiel in Europa unterwegs ist oder in den Vereinigten Staaten.

Da kann man sicherlich sagen, dass esviele Städte in Europa gibt, die gefährlicher sind als hier beispielsweiseMedellin, die ehemals gefährlichste Stadt der Welt – aber das hat sich komplett gewandelt.

Ich musssogar sagen, ich bin wirklich sehr angetan, ja schon fast begeistert hier.

Ich habe schon viele Länder in Südamerika gesehen, aber Kolumbien hat da wirklich eineSonderstellung, ist ein sehr aufstrebendes Land.

Nehmen wir als Beispiel mal den Taxibarometer: Ich frage ja immer hier die Taxifahrer, wie sich das Land so entwickelt, die Wirtschaft undso weiter und normalerweise gibt es da nicht so guteAntworten, auch beispielsweise in Argentinien und Chile wird viel gejammert, auch in Deutschland auch beispielsweise.

Aber hier ist wirklichkonsequent, dass gesagt wird: "Es geht voran, es tut sich was in diesem Land", und die sind guter Stimmung.

Und das zeigt so ein bisschen, dass sich hier Dinge ändern inKolumbien.

Es ist ein sehr aufstrebendes Land.

Mein bisheriges Fazit, was ich gesehen habe: Wirklich ein Geheimtipp.

Auch die Immobilienmärkte – da sehen wir uns nachher im Video auch mal ein paar Szenen an.

Ich habe mir hier viele Immobilien angesehene, habe mich bei vielen Immobilienmaklern und Servicedienstleistern mal informiert, wie das hier aussieht.

Und der Immobilienmarkt ist auch konsequent wachsend und auch relativ begrenzt, weil Medellin durch die Gebirgsketten auch selber begrenzt ist.

Der Immobilienmarkt ist also sehr sehr spannendMedelling ist übrigens auch die Stadt des Frühlings.

Hier schwitzt man nicht, hier friert man nicht, denn es hat immer konsequent 20 bis 25 Grad.

Also, es ist sehr schön hier, die Menschen sind sehr nett, sehr auffällig, sehr offen – gerade auch vielleicht wegen diesem negativen Bild von Kolumbien.

Viele wollen dann eben auch zeigen, dass es schön und gut ist und die freuen sich hier, wenn man einfach einbisschen offen ist, ein bisschen Spanisch mit den Menschen spricht.

Es ist auch ein sehr emotionales Land.

Also wirklich sehr sehr spannend hier, relativgünstig.

Gerade hier im Café, das ist schon eines der gehobeneren.

Beispielsweise kostet hier so ein Mangosaft 1,50 Euro, und das ist schon ziemlich teuer.

So der Durchschnitt hier liegt ungefähr bei 1 Euro.

Der Kaffee, den ich gerade hier noch getrunken hatte, der war bei 70 Cent, jetzt in Euro-Cent gerechnet, also wirklich auch sehr sehr günstig.

In vielerlei Hinsicht ein sehr sehr spannendes Land.

Und meine eigene Empfehlung: Man sollte ruhig mal ein bisschen vergessen sich sein eigenes Bild dort machen.

Kolumbien ist nicht mehr das, was es früher war, oder was man noch so als Bild und Kolumbien hat.

Also, wenn Sie hier mal in der Ecke sind: Es lohnt sich auf jeden Fall!Ja, solche Recherchen bespielsweise von internationalen.

wenn Sie sich für das Leben im Ausland und Immobilien usw.

interessieren, dann auf jeden Fall den Klartext-E-Letter abonnieren.

Falls Sie da noch nicht drin sind, finden Sie unter diesem Video auch noch einen Link dazu.

Ansonsten sehen wir uns bei der nächsten Episode von "Faszination Freiheit" wieder.

Übrigens: Welche Spezialitäten es hier in diesem wirklich sehr schönen leckeren Café gegeben hat, solche Videos gibt es dannauch mal mit "Nicht-Finanzeindrücken", nicht "Leben im Ausland", gibt es auch bei Facebook.

Wenn Sie also unsere Facebook-Seite liken, dann finde Sie fort auch wieder ganz spannende Infos, die es ansonsten nicht gibt.

Wir sehen uns also bei der nächsten Episode "Faszination Freiheit" wieder – wieder an interessanten spannenden Orten.

da freue ich mich ganz herzlich, wenn ich Sie wieder begrüßen kann! Ich lasse mir wieder was Tolles für Sie einfallen.

Und jetzt schauen wir uns noch ein paar Impressionen von dem Immobilienmarkt hier in Medellin an und von dem Leben hier in Kolumbien.