Geldanlage | Lernen Sie über Gold & Silber Geldanlagen vor dem Geld anlegen | Geldanlage Vergleich

Die geographische Streuung bei Edelmetallenmacht sehr viel Sinn, denn wenn beispielsweise bei physischen Beständen ein Goldverbot sehensollten zukünftig, dann kann dies problematisch werden theoretisch auch ein Silberverbot beosilber muss man natürlich die MWSt von 19% beispielsweise als Gebühr erst einmal reinholen.

Das macht Silber als physisches Investment natürlich relativ teuer hier macht es sinnsich auch anzusehen, wie man diese MwSt umgehen kann.

Hier gibt es als besten Anbieter indeutschalnd die Einkaufsgemeinschaft Sachwerte, die ich ich zum Teil auch schon selber nutzeund wo sie direkt in physisches Silber investieren können und in ihrem namen hinterlegt werden.

Das ganze ist dann im Zollfreilager in der Schweiz wobei auch dazu zu sagen ist, dieschweiz ist natürlich nicht mehr der Ort der Stabilität was es früher einmal war.

Und deswegen gibt es meiner Meinung nach sogar noch bessere Anbieter in diesem segment undsogar noch etwas günstiger, wo sie an den sichersten Finanzplätzen dieser Welt investierenkönnen.

ja und im folgenden Video wenn sie auf diesen Button hier unten klicken zeigeich ihnen sehr gerne, wie ich das bei mir persönlich umsetze ich freue mich drauf siedann gleich wieder zusehen herzlichst Ihr Thosren Wittmann.

Klicken Sie jetzt den blauenlink unter dem Video.

Geldanlage, Geldanlage, Geldanlage Vergleich, Geld anlegen, Gold Silber.

Immobilienpreise momentan zu hoch? Sollte man jetzt überhaupt in Immobilien investieren? – #FragAlex

Hallo und herzlich willkommen zu einer weiterenFolge von "Frag Alex!".

Ich habe hier eine Frage von 50BooksChallenge "Alex, ich findedeine Videos sehr informativ.

Was ich mich allerdings frage, ob es sich momentan lohnt,mit dem Investieren in Immobilien anzufangen? Durch die Niedrigzinsen sind viele Immobilienpreiseenorm gestiegen und wirklich lohnenswerte Investments für Anfänger auszumachen, findeich schwer.

Denkst du, man sollte trotzdem weiter suchen oder warten, bis die Preiseetwas abflachen und in der Zwischenzeit Eigenkapital ansparen?" Vielen Dank für diese Frage.

Dasist eine sehr intelligente Frage.

Vorweg, ich habe dazu bereits einen Podcast, nämlichwie man auch in schwierigeren Zeiten an günstige Immobilien heran kommt.

Also wie man das macht.

Das ist natürlich etwas zeitaufwändiger und einfach nur in die Zeitung schauen funktioniertnatürlich nicht in steigenden Märkten.

Grundsätzlich möchte ich aber dazu eines sagen: Ich fürchte,die Immobilien werden nicht billiger, einfach deswegen, weil ich sehe es ja bei den ausländischenInvestoren, in den Fondsgesellschaften usw.

, weil was man wissen muss ist, die Immobilienpreisesind in Deutschland jetzt nicht stark gestiegen, sondern sie sind die letzten 20 Jahre ehersehr, sehr schwach gestiegen und tatsächlich sind diese, wenn man von einer durchschnittlichenWertsteigerung von 3% im Jahr ausgeht, war das eigentlich nur eine Nachholbewegung, wasda jetzt passiert ist.

Der nächste Punkt ist, dass wenn man in Deutschland das VerhältnisKaufpreis zu Kaufkraft ansieht, also sprich was kosten dort die Quadratmeter im Verhältniszur was ist an Kaufkraft vorhanden, dann ist Deutschland eines der günstigsten Länder,ich glaube sogar aktuell das günstigste der Welt.

Das mag jetzt irgendwie komisch sichanhören, aber wie gesagt, das ist das Verhältnis Kaufpreis zu Kaufkraft und wenn du dir jetztzum Beispiel mal London anschaust und das vergleichst mit Paris oder London vergleichstdu mit Berlin oder Paris vergleichst du mit Berlin oder auch Warschau in Polen, die lachensich tod über die Preise, die wir hier in Berlin oder in Heidelberg haben.

Und selbstMünchen finden die nicht besonders dramatisch.

Also ich fürchte, es wird nicht billiger.

Nachteil vom Eigenkapital-Ansparen, im klassischen Sinn ist, dass man oft den Immobilienpreisenhinterherspart.

Das heißt also, man sagt super, ich will mir was kaufen für 300.

000,so dann nehme ich jetzt mal 60.

000 Euro Eigenkapital als Ziel in Angriff und dann, wenn du die60.

000 beisammen hast, kostet die Immobilie 450.

000 Euro.

Das ist leider das Problem,weswegen ich, aber ich habe auch keine Glaskugel, jedem empfehlen würde, eher sich ein bisschenmehr Arbeit zu machen, hört euch das Podcast an und werdet aktiv und schaut wie ihr anentsprechende Immobilien ran kommt.

Und der nächste Punkt, den man ja auch nicht ganzvergessen darf, du kriegst die ja auch momentan sehr günstig, bedingt dadurch, dass die Zinsensehr niedrig sind und wenn du sie dann entsprechend lange festschreibst, kannst du einfach auchsicherstellen, dass du sie bis dahin komplett weggetilgt hast.

Ja, selbst wenn sie jetztein bisschen höher wären, dann haben sie dich ja dann unterm Strich nichts gekostet, durch die niedrigen Zinsen, wenn die Mieteinnnahmen entsprechend passen und der Preis nicht totalüberzogen war.

Also, vereinfacht gesagt: Ich kaufe weiter Immobilien ein.

Ich zahleleider jetzt auch höhere Preis als vorher.

Ich kriege aber trotzdem immer noch günstigeImmobilien, das ist halt Arbeit.

War aber früher auch nicht unbedingt anders.

Aberjetzt ist es halt ein bisschen mehr Arbeit.

In diesem Sinne, ich hoffe, ich konnte deineFrage beantworten.

Falls du irgendwelche Fragen hast, schreib sie mir unten in die Comments,lieber Zuschauer.

Und falls dir das Video gefallen hat, dann freue ich mich über einDaumen hoch oder auch über sonst einen netten Comment und teilt die Videos doch über Facebookoder eben auch hier, Youtube.

Bis demnächst, dein Marco Feindler!.

Karl Matthäus Schmidt über die Geldanlage bei quirion

Sie erwartet, wenn sie bei quirion Ihr Geld anlegen, einmal ein wissenschaftliches Anlagekonzept, was Nobelpreisgekrönt ist.

Zum anderen ist quirion bequem.

Sie müssen einmal Ihr Portfolio auswählen, und alles weitere macht das quirion Investment Asset Management Team.

Und drittens ist quirion sehr günstig.

Sie können also zu einem tollen Preis ein wirklich hochqualitatives Asset Management erwarten.

Wenn Sie Geld am Kapitalmarkt anlegen möchten, müssen Sie natürlich erstmal die Höhe wissen, und dazu ist entscheidend zu wissen, wie lange habe ich denn eigentlich dieses Geld zur Verfügung.

Je länger Sie Zeit haben Ihr Geld anzulegen, desto interessanter ist es, weil Sie einfach höhere Renditen erzielen können.

Ab 10.

000 Euro können Sie bei quirion anlegen.

Der Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko ist am Kapitalmarkt gegeben.

Das heißt: Je mehr Rendite ich erwirtschaften möchte, desto mehr Risiko muss ich am Ende auch eingehen.

Und von der Seite her ist es ganz entscheidend, dass Sie Ihre Rendite nicht über den Renditewunsch auswählen, sondern sich das dazugehörige Risiko anschauen.

Das ist am Ende ganz entscheidend.

Was halten Sie an Risiko aus? Das was wir Risikotragfähigkeit nennen, ist am Ende entscheidend.

Also suchen Sie sich das Risiko aus, das Sie ertragen können, und dann wissen Sie auch die dazugehörige Rendite.

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass eine Aktienquote von 60 bis 70%, das beste Chance-Risiko-Verhältnis darstellt, also das ist eigentlich die spannende Quote, in die derjenige der Zeit hat, am Ende auch investieren sollte.

Sie können bei quirion jederzeit Ihre Anlagen wieder verkaufen, das heißt Ihr Geld ist liquide.

Aber der Kapitalmarkt und die attraktiven Renditen des Kapitalmarktes erhalte ich nur, wenn ich Zeit habe.

Und deshalb empfehlen wir an den Kapitalmarkt zu gehen, wenn ich 5-7 Jahre auf mein Geld verzichten kann.

Wenn ich weniger Zeit habe, dann muss ich mit sehr geringen Aktienquoten arbeiten.

Wenn die Kurse fallen oder gar ein Crash stattfindet, ist es ganz wichtig, dass Sie Ihre Anlagen halten.

Denn es hat sich in vielen Studien gezeigt, dass es viel besser ist, auch im Crash-Fall seine Anlagen zu behalten und investiert zu bleiben anstatt zu verkaufen.

Denn dann verpassen Sie in der Regel den Aufschwung.

Also, wir haben natürlich alle Studien und wissenschaftlichen Arbeiten analysiert, und darauf basiert am Ende auch unser Anlagekonzept.

Die Kennzahlen, die Sie hier auf der quirion-Webseite sehen, sind Kennzahlen, die aus den letzten 10 Jahren berechnet worden sind.

Das Investment Management Team der quirin bank kümmert sich am Ende um Ihre Anlagen.

Das heißt, sie suchen die richtigen Produkte aus, sie legen die richtigen Anlageklassen fest und analysieren natürlich die wissenschaftlichen Arbeiten.

So sind Sie immer mit Ihrem Depot gut aufgehoben.

Das heißt: Sie müssen sich einmal entscheiden, und alles andere regelt dann quirion und das Investment Management Team der quirin bank.

Informieren Sie sich auf unserer Webseite, wählen Sie für sich eine passende Anlagestrategie aus, und eröffnen Sie heute noch ein Depot bei quirion.

De.

Zur Miete wohnen und eigene Immobilien vermieten! Das sage ich zu Gerald Hörhan’s These – #FragAlex

Hallo und herzlich willkommen zu einer weiterenFolge von "Frag Alex".

Ich habe hier von MacKinnley eine Frage, die lautet in etwa so "GeraldHörhan vertritt die These ein Leben lang auf Miete zu leben und dafür gekaufte Immobilienzu vermieten.

Wie siehst du das? Die Nachteile der Eigennutzung sind bekannt, keine Absetzung,Reparaturen, Abschreibungen etc.

Allerdings hast du in einem deiner Videos davon gesprochen,dass die Kombination aus einer Immobilie zur Eigennutzung und weiteren vermieteten Immobiliensinnvoll ist.

" Ja, zunächst mal zur These von Gerald Hörahn.

Die stimmt grundsätzlich.

Das Wort "grundsätzlich" heißt ja üblicherweise "Ausnahmen sind möglich" und Gerald Hörhanist natürlich auch Österreicher.

Ich weiß jetzt nicht, wie es in Österreich aussieht,aber grundsätzlich ist es so, dass ich auch empfehlen würde zur Miete zu wohnen und stattdessenin vermietete Immmobilien zum Cashflow-Aufbau zu investieren.

Aber und das lest ihr in meinemBuch, das findet ihr unter alex-fischer-duesseldorf.

De/buch, man kann die eigengenutzte Immobilie tollnehmen, um Eigenkapital aufzubauen, indem man sich in guter Lage eine eigengenutzteImmobilie kauft, diese dann saniert, selber drin wohnt auch und dann möglichst teuerwieder verkauft, weil dort gibt es keine Spekulationsfrist oder nur eine sehr kurze.

Und auf die Artund Weise ist es ein beliebtes Mittel, von den Recherchen her habe ich das gesehen, wieder eine oder andere so zu seinem Startkapital gekommen ist.

Das hat auch den Vorteil: Bankenfinanzieren anfangs lieber Eigennutzer auch teilweise gerne ganz ohne Eigenkapital undje nach dem, wie deine Situation ist, kann das sinnvoll sein.

Grundsätzlich hat Geraldaber Recht, dass die Eigennutzung dazu neigt, dich im Hamsterrad zu halten.

In diesem Fallnicht, weil du machst es ja aus einem anderen Grund, und deswegen natürlich vermieteteImmobilien sinnvoller sind.

Ja, ich denke, das hat die Frage beantwortet.

Vielen Dankfür dein Interesse.

Falls du, lieber Zuhörer, auch eine Frage hast an mich, dann schreibsie bitte unten in die Comments.

Bitte keine Emails.

Ich kann die Fragen nicht per Emailbeantworten.

Sonst komme ich zu gar nichts mehr.

Weil die werden dann zusammenkopiertund ja, wenn ich dann mal ein bisschen Zeit habe, wie hier jetzt gerade im Auto, dannbeantworte ich die so Stück für Stück.

Genau.

Falls dir das gefallen hat, freue ichmich über ein Daumen hoch oder wenn du mein Video teilst bei Facebook oder auch hier beiYoutube.

In diesem Sinne, vielen Dank, dass ihr mir zugehört habt, Ciao, ciao.

Prof. Dr. Stefan May über die Rolle von Kosten bei der Geldanlage

Wir interpretieren unser Portfolio alseine riesengroße Ernetmaschine, deren vorrangige Aufgabe darin besteht, sämliche weltweite Risikoprämien abzuernten.

Und zwar in effizienter Weise.

Das bedeutet bei der Produktauswahl in allererster Hinsicht auf strenge und strikte Kosteneffizienz zu achten.

Es gibt Studien dazu aus Amerika.

InDeutschland haben immer das Problem, dass uns die Datenbasis hierzu fehlt,aber ich denke wir haben keinen Grund anzunehmen, dass deutsche Fonds- oder Portfolio-Manager eine bessere oder eine schlechtere Leistung abliefern alsihre amerikanischen Kollegen.

Und diese Studien besagen, dass in den Depots der Kunden bis zu 2% p.

A.

Performance, Rendite, vernichtet wird durch falsche Timing Entscheidungen.

Und dies potenziert sich natürlich durch die Tatsache, dass diese Fonds in der Regel sehr, sehr teuer sind.

D.

H.

hohe Ausgabeaufschläge aber auch hohe, annualisierte (pro Jahr anfallende) Managementgebühren [fallen für den Kunden hierbei an].

Konkret fokussieren wir uns sehr stark auf Exchange Traded Funds sogenannte ETFs oder auch auf Assetklassenfonds.

Beide Produkttypen haben die Eigenschaft, dass sie sich sehr, sehr stark konzentrieren auf die jeweilge Assetklasse die durch sie abgebildet werden soll.

Das geschieht in vielen Häusern nicht.

Hier werden sehr, sehr breit Assetklassen abgebildet, was dann dazu führt, dass die Depots "verwässert" sind.

Kurzfristig fällt es nicht so sehr insGewicht, es fehlt auch nicht in Auge, aber langfristig ist das ein ganz, ganz entscheidender Punkt.

Und wir haben ja nun die Möglichkeit in sehr, sehr breiter Weise in die verschiednen Märkte zu investieren, durch besagte Exchange Traded Funds (ETFs) bzw.

Assetklassenfonds werden teilweise bis zu 8.

000 Aktien abgebildet, in die der Kunde investieren kann durch unser Konzept.

Nachdem eine Assetallokation für das Depot festgelegt wurde und auch die geeigneten Produkte ausgewählt sind, ist die Arbeit noch nicht zu Ende.

Die laufende Betreuung des Portfolios muss sicherstellen, dass zwei Dinge nicht passieren: Zum einen darf das Portfolio hinsichtlich des Risikogehalts des Portfolios nicht abdriften.

Wir müssen das Portfolio "rebalancen", wie wir das nennen.

Wir müssen also die Quoten regelmäßig der Risikotragfähigkeit des Kundenanpassen.

Das geschiet in der Regel jährlich.

Darüber hinaus aber auch die Pflicht das sogenannte Style Drift zu vermeiden.

D.

H.

innerhalb der Assetklassen kann es passieren, dass Aktien die vorher Value Aktien waren (um ein Bespiel zu nennen) dadurch das sie stark gestiegen sind nun keine Value Aktien mehr sind.

Das beudetet wir haben ein Rebalancing auf zwei Ebenen zu tun: Ein mal zwischen den Assteklassen um den Risikogehalt des Depots konstant zu halten.

Aber auch innerhalb der Assetklassen umeine saubere Zuordnung zu den verschiedenen Risiko- und Renditetreibern zugewährleisten Der wesentliche Unterschied, denke ich,besteht darin, dass wir auf die berühmte Nase für den Markt verzichten.

Wir wollen kein aktives Management mehr betreiben [sondern] wir wollen dem Kunden die Marktrendite sicherstellen.

Und das geschiet durch Aktivitäten.

Es ist also nicht so, das wir nicht aktiv sind.

Wir sind nur aktiv auf eine völlig anderen Ebene, auf einer fachlichen Ebene, auf einer handwerklichen (Investment) Ebene und schaffen dadurch für unsere Kunden echten Mehrwert.

#20 Immobilien in Medellin und Leben in Kolumbien| TW® genießt mit Ihnen kolumbianischen Kaffee

Thorsten Wittmann, herzlich willkommen zur heutigen Einheit von Faszination Freiheit! Und meine Recherchen für "Leben im Ausland" – auch Immobilien – haben mich einen ganz spannenden Ort gebracht, und zwar nach Kolumbien, genauer gesagt hier Medellin.

Ich bin gerade dabei, mit einer guten Freundin einen schönen kolumbianischen Kaffeeauch zu genießen und möchte Ihnen ein paar Eindrücke in der heutigen Episode wiedergeben, und zwar von Kolumbien.

Ist Kolumbien den nur noch Drogen schlechthin – was ja viele Menschennach wie vor denken bei Kolumbien – oder was ich auch vielfach gehört habe und deswegen auch hierbin: Es ist wirklich ein Geheimtipp für Leben im Ausland und Immobilien.

Kolumbien ist wirklich sehr spannend.

Hat sich sehr sehr gewandelt.

Drogen: War früher der Fall, gibt es sicher immer noch, aber sehr sehr stark zurückgedrängt; Kolumbien ist ein sehr aufstrebendes Land geworden.

Wenn man hier auf der Straße ist, ist es vielfach auch nicht anders als wenn man zum Beispiel in Europa unterwegs ist oder in den Vereinigten Staaten.

Da kann man sicherlich sagen, dass esviele Städte in Europa gibt, die gefährlicher sind als hier beispielsweiseMedellin, die ehemals gefährlichste Stadt der Welt – aber das hat sich komplett gewandelt.

Ich musssogar sagen, ich bin wirklich sehr angetan, ja schon fast begeistert hier.

Ich habe schon viele Länder in Südamerika gesehen, aber Kolumbien hat da wirklich eineSonderstellung, ist ein sehr aufstrebendes Land.

Nehmen wir als Beispiel mal den Taxibarometer: Ich frage ja immer hier die Taxifahrer, wie sich das Land so entwickelt, die Wirtschaft undso weiter und normalerweise gibt es da nicht so guteAntworten, auch beispielsweise in Argentinien und Chile wird viel gejammert, auch in Deutschland auch beispielsweise.

Aber hier ist wirklichkonsequent, dass gesagt wird: "Es geht voran, es tut sich was in diesem Land", und die sind guter Stimmung.

Und das zeigt so ein bisschen, dass sich hier Dinge ändern inKolumbien.

Es ist ein sehr aufstrebendes Land.

Mein bisheriges Fazit, was ich gesehen habe: Wirklich ein Geheimtipp.

Auch die Immobilienmärkte – da sehen wir uns nachher im Video auch mal ein paar Szenen an.

Ich habe mir hier viele Immobilien angesehene, habe mich bei vielen Immobilienmaklern und Servicedienstleistern mal informiert, wie das hier aussieht.

Und der Immobilienmarkt ist auch konsequent wachsend und auch relativ begrenzt, weil Medellin durch die Gebirgsketten auch selber begrenzt ist.

Der Immobilienmarkt ist also sehr sehr spannendMedelling ist übrigens auch die Stadt des Frühlings.

Hier schwitzt man nicht, hier friert man nicht, denn es hat immer konsequent 20 bis 25 Grad.

Also, es ist sehr schön hier, die Menschen sind sehr nett, sehr auffällig, sehr offen – gerade auch vielleicht wegen diesem negativen Bild von Kolumbien.

Viele wollen dann eben auch zeigen, dass es schön und gut ist und die freuen sich hier, wenn man einfach einbisschen offen ist, ein bisschen Spanisch mit den Menschen spricht.

Es ist auch ein sehr emotionales Land.

Also wirklich sehr sehr spannend hier, relativgünstig.

Gerade hier im Café, das ist schon eines der gehobeneren.

Beispielsweise kostet hier so ein Mangosaft 1,50 Euro, und das ist schon ziemlich teuer.

So der Durchschnitt hier liegt ungefähr bei 1 Euro.

Der Kaffee, den ich gerade hier noch getrunken hatte, der war bei 70 Cent, jetzt in Euro-Cent gerechnet, also wirklich auch sehr sehr günstig.

In vielerlei Hinsicht ein sehr sehr spannendes Land.

Und meine eigene Empfehlung: Man sollte ruhig mal ein bisschen vergessen sich sein eigenes Bild dort machen.

Kolumbien ist nicht mehr das, was es früher war, oder was man noch so als Bild und Kolumbien hat.

Also, wenn Sie hier mal in der Ecke sind: Es lohnt sich auf jeden Fall!Ja, solche Recherchen bespielsweise von internationalen.

wenn Sie sich für das Leben im Ausland und Immobilien usw.

interessieren, dann auf jeden Fall den Klartext-E-Letter abonnieren.

Falls Sie da noch nicht drin sind, finden Sie unter diesem Video auch noch einen Link dazu.

Ansonsten sehen wir uns bei der nächsten Episode von "Faszination Freiheit" wieder.

Übrigens: Welche Spezialitäten es hier in diesem wirklich sehr schönen leckeren Café gegeben hat, solche Videos gibt es dannauch mal mit "Nicht-Finanzeindrücken", nicht "Leben im Ausland", gibt es auch bei Facebook.

Wenn Sie also unsere Facebook-Seite liken, dann finde Sie fort auch wieder ganz spannende Infos, die es ansonsten nicht gibt.

Wir sehen uns also bei der nächsten Episode "Faszination Freiheit" wieder – wieder an interessanten spannenden Orten.

da freue ich mich ganz herzlich, wenn ich Sie wieder begrüßen kann! Ich lasse mir wieder was Tolles für Sie einfallen.

Und jetzt schauen wir uns noch ein paar Impressionen von dem Immobilienmarkt hier in Medellin an und von dem Leben hier in Kolumbien.

Das Neue Erfolgsebook – Affiliate Marketing, Tricks, Plus Super-bonus!

Das Neue Erfolgsebook – Affiliate Marketing, Tricks, Plus Super-bonus!

Hier klicken Das Neue Erfolgsebook – Affiliate Marketing, Tricks, Plus Super-bonus! um jetzt noch zum rabattierten Preis zu kaufen…

Sicher und verschlüsselt von zertifizierten Händlern kaufen

Das Neue Erfolgsebook – Affiliate Marketing, Tricks, Plus Super-bonus! 60 Tage kompromissloses Rückgaberecht. Auch ohne Grund. .













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienbewertung



Die Veräußerung und der Erwerb einer Immobilie sind für die meisten Menschen Vorgänge von immenser wirtschaftlicher Tragweite. Informiert man sich als Verkäufer und/oder Käufer nicht schon frühzeitig über das aktuelle Marktgeschehen, verkennt man häufig die eigenen Möglichkeiten oder gibt sich unrealistischen Illusionen hin. Dies kann in der Folge zu Fehlern führen, welche Sie eine Menge Zeit und Geld kosten könnten. Über das Thema „Immobilienbewertung“ informiert Dirk Hobbie, Geschäftsführer Die Objektiven Immobilien GmbH. Der Referent erläutert Ihnen die Bedeutung der Wertermittlung für einen erfolgreichen Verkauf und stellt Ihnen die normierten Wertermittlungsverfahren vor.

Den kompletten Vortrag finden Sie unter
http://www.oldenburger-immobilien.tv/?p=516

Kostenlose Immobilienbewertung


source

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und kompetent

Prof. Dr. Stefan May über Handwerk statt Spekulation bei der Geldanlage

Ein am Kunden ausgerichteter Weg im Anlagemanagement bedeutet in erster Linie die Interessen des Kunden als alleinige Richtschnurr zu aktzeptieren und nicht die Provisionsinteressen des eigenen Instituts Also unser Ansatz zeichnet sich in ersterLinie dadurch aus, dass wir auf das verzichten, was die meisten Banken nach wie vor sehr sehr stark betreiben: nämlich aktives Management.

Das aktives Wertpapier Management bedeutet in erster Linie einen Investmentansatz der stark Prognose getrieben ist.

Die Bezeichnung ist relativ unglücklich gewählt, denn "aktiv" an sich ein Begriff der in unserer Gesellschaft sehr positiv besetzt ist.

Und wir machen kein aktives Management, was allerdings nicht bedeutet, dass wir keine Aktivitätetn entfallten Sondern wir entfallten unsere Aktivitäten gewissermaßen auf einer anderen Ebene.

Und diese Ebene ist eine wissenschaftliche Ebene.

Wir haben konsequent sämtlichen unserer Anlageprozesse auf eine streng wissenschaftliche Basis gestellt.

Die Grundlage dieses wissenschaftlichenAnsatzes besteht in einem zentralen Ergebnis der modernen Kapitalmarktforschung, welche besagt, dass es nicht möglich ist konsistent Marktrichtungen und Wertentwicklungen einzelner Aktien oder auch von Märkten zu prognostizieren.

Wir nennen dies die sogenannte Markteffizienzhypothese.

Diese besagt nicht, dass die Marktteilnehmer alles wissen und immer schlau sind.

Sondern sie besagt lediglich, dass es nicht möglich ist, diese Informationen Informationsvorsprünge in konsistener nachhaltiger Weise auszunutzen Es ist nachgewiesen, dass aktiv gemanagte Fonds bis zu 2% p.

A.

hinter der Marktrendite liegen Beim Kunden bleiben letztlich nur knapp 43% der Marktrendite hängen.

Was die konkrete Gestaltung unseresInvestmentprozesses anbelangt, orientieren wir uns ebenfalls an der wissenschaftlichen Evidenz und die besagt, dass es auf Assetklassenebene insgesamt fünf sogenennate Renditepremientreiber gibt.

Das sind drei Assetklassen, welche das Aktiensegment betreffen und zwei Assetklassen, welche das Segment von Anleihen betreffen konkret bedeutet das sehr sehr sehr vielhandwerkliche Arbeit für uns im portfolio-management von den durch wissenschaftlicheForschung gezeigt wurde.

Marco Feindler Heidelberg ’s Tipps umsetzen: Rendite wie Profis automatisiert mit Excel berechnen (#1)

Herzlich willkommen bei Excel für Immobilien.

Dem YouTube Kanal für alle, die lernen wollen,wie man Excel nutzen kann, um erfolgreich Immobilien Geschäfte zu tätigen und AlexFischer Heidelberg Excel.

Mein Name ist Stefan und heute bauen wir einkleines Tool zur Bestimmung der Rendite einer Eigentumswohnung.

Das hier ist unser erstes Video und wir freuenuns über jedes Feedback.

Zu schnell, zu langsam, was sind spannendeThemen für die Zukunft.

Hinterlasst uns einfach einen Kommentar.

Jetzt aber zum Inhalt.

Ihr seht hier das Ergebnis von dem, was wirheute bauen werden.

Marco Feindler Heidelberg in Excel.

Jede Menge Eingabe-Felder.

Kaufpreis, Kaufnebenkosten, anfängliche Investitionen,Miete und Nebenkosten und am Ende die Kennzahlen Bruttomietrendite, Kaufpreis-Faktor und Nettomietrendite.

Das Ganze bauen wir jetzt aber von vorne.

Wir fangen an mit einer weißen Arbeitsmappe,blenden die Gitternetz-Linien aus.

Das ist ein persönliches Empfinden von mir.

Alles markieren.

Schrittgröße zehn.

Jetzt machen wir das Ganze noch ein kleinesbisschen größer, damit ihr besser sehen könnt, und fangen hier oben in der viertenZeile an.

Als erstes brauchen wir Objekt und Parameter.

Da werden wir ein paar Stammdaten zu der Wohnunghinterlegen.

Ich mache das ganze gerne grau und fett.

Das ist am Ende aber euch selbst überlassen,wie ihr das tun wollt.

Ihr seht: Jedes Mal die Zellen verbinden undzentrieren.

Eingabe Felder bekommen bei mir grundsätzlichdie Farbe hellgelb.

Daran könnt ihr am Ende alle Felder erkennen,in die man etwas eingeben darf.

Die Felder, in die nichts eingegeben wird,sind weiß.

Wir ergänzen die Wohnfläche, 31 Quadratmeter,und stellen das Ganze auf Zahl – eine Stelle hinter dem Komma reicht.

Jetzt suchen wir uns mal eine Rahmen-Farbe,die hellgrau ist, und machen das Ganze umrahmt.

Jetzt haben wir als erstes eigentlich eineInvestition zu tätigen, bevor wir Marco Feindler Heidelberg in Excel.

Das heißt, wir kopieren unser Format vonhier oben, bauen uns einen zweiten Block namens Investition.

Kaufpreis ist das erste, was wir sicherlichbrauchen.

Da braucht es keine zwei Zellen für.

Also verbinden, Eingabe Feld – also die hellgelbeFarbe – und das sollte ein Währungsfeld sein.

Jetzt geben wir mal ein „55.

000“ – dasist ein echtes Objekt von mir.

Da brauchen wir keine Nachkommastellen, dasfunktioniert auch so.

Jetzt gibt es neben dem Kaufpreis noch Kaufnebenkosten,die wir zu bezahlen haben.

Auch dafür machen wir einen eigenen kleinenBlock.

Weil es eigentlich einen Unterblock von Investitionenist, machen wir ihn einen Tick heller und fangen an mit dem Makler.

Was gibt es noch: Den Notar, Grundbuch, Grunderwerbsteuerwerden wir noch bezahlen müssen.

Und vielleicht gibt’s irgendwelche sonstigenDinge wie Finanzierungsnebenkosten oder ähnliches.

Spalte ein bisschen breiter.

Das werden alles Eingabezellen.

Deshalb machen wir die alle hellgelb.

Üblicherweise wissen wir, dass der Maklerin % vom Kaufpreis bezahlt wird.

Also machen wir hier % zwei Nachkommastellensind üblich, weil immer die Mehrwertsteuer mit drin ist also 3,57% in diesem Beispiel.

Jetzt kopieren wir dieses Format nach unten,weil wir eigentlich auch die anderen Dinge relativ gut in Prozent schätzen können.

Beim Notar sind’s 1,5 in etwa, Grundbuch0,5%, Grunderwerbsteuer jetzt hier – die Wohnung ist in Bonn gewesen – also 6,5%- je nach Bundesland unterschiedlich.

Und jetzt verknüpfen wir die Prozentzahlmit dem Kaufpreis, damit das hinterher variabel ist.

Sonst funktioniert Rendite berechnen in Excelnicht.

Und jetzt achtet hier auf die Verknüpfung.

C9 steht da.

Das ist die Zelle mit dem Kaufpreis.

Einmal reinklicken, Taste F4 drücken.

Dadurch wird das ganze so verknüpft, dassihr jetzt diese Formel gleich nach unten ziehen könnt und trotzdem jedes Mal sauber auf diesenKaufpreis oben verweist.

Wir machen wieder eine Euro Angabe raus, Nachkommastellenbrauchen wir nicht, ziehen es nach unten und ihr seht auch hier unten verweist er nochimmer sauber auf den Kaufpreis C9, aber nimmt die Prozentzahl aus der jeweiligen Zeile.

Summe: Einmal für die Prozente.

Jetzt sehen wir gleich, dass wir ein Stückchenüber 12 Prozent in den Nebenkosten sind – leider – und das ganze macht in diesem Fall knappsechseinhalb oder gut sechseinhalb Tausend aus.

Wir ziehen auch hier wieder unseren schönengrauen Rahmen rum und bauen noch einen kleinen Block dazu für anfängliche Investitionen,die wir tätigen müssen.

Selbes Format für so einen Unterblock.

Und wir nehmen mal Streichen als ein Beispielund bauen uns aber noch ein paar Platzhalter, falls wir mal Projekte haben, bei denen einbisschen mehr zu tun ist.

Summe werden wir auch wieder bauen, damitdas Immobilien berechnen in Excel funktioniert.

Weil wir sowohl hier links etwas eingebenwerden als auch gleich weiter rechts einen Betrag, machen wir das ganze gelb, weil essind ja Eingabe Felder und keine verformelten Felder.

Hier kopieren wir uns das Format von obenrunter, weil da wollen wir ja Euro-Beträge drinstehen haben.

Für Streichen nehmen wir 3000 Euro und diesonstigen setzen wir für den Moment auf null, die können aber genauso verwendet werden.

Jetzt bauen wir eine Summe, schauen dass wirauch hier einen schönen Rahmen drum haben.

Hier unten das Summenfeld ist noch nicht sauberverbunden.

Verbinden, links zentrieren und damit habenwir eigentlich einen ganz guten Überblick über die Einzelposten.

Jetzt fassen wir das Ganze noch zusammen inForm unserer Gesamtinvestitionskosten.

Selbe Logik für’s Format, eine Summe unddas ist jetzt die Summe aus Kaufpreis, den Kaufnebenkosten und der anfänglichen Investition.

Markieren, Rahmen drüber, vorher noch kurzverbinden, damit wir keinen Zwischenstrich bei der Summe haben – und das war der InvestitionsBlock für unser Immobilien berechnen in Excel Tool.

Jetzt machen wir hier oben Mal eine kleineÜberschrift hin, damit es vernünftig ausschaut, wenn wir es irgendwann mal ausdrucken oderherzeigen wollen.

Rendite Berechnung oben links.

In die Mitte den Objektnamen.

Da verweisen wir einfach auf die Zelle, diewir uns schon gebaut haben, wo es drin steht.

Format können wir von links kopieren.

Und ein Stückchen weiter rechts – das Blattfüllt sich dann ja noch – das heutige Datum.

Wir kopieren uns wieder das Format rüber.

Jetzt hat es das Datum zerschossen.

Jetzt tragen wir es der Einfachheit halbereinfach noch mal ein, sehen es passt als Fettes nicht rein in die Zelle.

Das heißt, jetzt zentrieren wir es bzw.

verbindenes mit der Zelle daneben, machen es rechtsbündig und dann passt es sauber rein, wie wir eshaben wollen.

Als nächsten Block auf dem Weg zum Renditeberechnen in Excel kümmern wir uns um die Mieteinnahmen und zwar um die Sollmiete.

Das heißt, falls wir irgendwo kleine Erhöhungenplanen, dann ist das schon berücksichtigt.

Unter Umständen ist die Wohnung auch leer,dann können wir sie zu einer Marktmiete vermieten.

Wir fangen an mit der Kaltmiete die wir üblicherweiseirgendwo als Quadratmeter Angabe erst einmal herleiten aus dem Mietspiegel oder aus aktuellenAngeboten bei Immoscout.

Das ist natürlich wieder ein Eingabe Feld.

Das ist natürlich wieder ein Euro Betrag.

11 Euro nehmen wir jetzt in diesem Beispielund rechnen aus diesem Beispiel dann auch aus, was die Gesamtmiete pro Monat ist – alsoQuadratmeter mal Euro pro Quadratmeter.

Hier brauchen wir jetzt keine Nachkommastelleund haben die 341.

Das Ganze machen wir ein bisschen rechtsbündigeingerückt, weil es zur Kaltmiete dazu gehört, und die Spalte ein bisschen breiter für das,was noch kommt.

Jetzt haben wir vielleicht noch einen Stellplatzdabei, den wir separat vermieten wollen oder der zumindest nicht in dem Quadratmeterpreismit drin ist.

Der kann 45 Euro bringen.

Da brauchen wir auch keine Nachkommastelle.

Und vielleicht haben wir noch irgendwas sonstiges,vielleicht vermieten wir noch eine Küche mit oder irgendwelche Dinge.

Auf jeden Fall bauen wir uns hier noch einFeld für die Zukunft, damit wir auch alle weiteren Varianten von Immobilien berechnenin Excel abbilden können.

Nettokaltmiete ist dann die Summe aus derWohnflächenmiete von 341 Euro, Stellplatz und gegebenenfalls dem Sonstigen.

Und der Mieter zahlt in der Regel nicht dieKaltmiete sondern eine Warmmiete.

Da fehlt uns aber im Moment noch das entscheidendeDetail wie viel muss der Mieter denn eigentlich zusätzlich zur Kaltmiete bezahlen und dasleiten wir uns jetzt im nächsten Block her.

Und zwar mit den Bewirtschaftungskosten.

Wir machen das wieder pro Monat.

Auch wenn wir es in der Hausgeldabrechnungbzw.

im Wirtschaftsplan in der Regel pro Jahr finden.

Weil wir oben die Miete pro Monat gemachthaben, machen wir das jetzt hier auf denselben Zeitraum bezogen.

Also die Angaben aus Wirtschaftsplan bzw.

Hausgeldabrechnung einfach durch zwölf teilen.

Wir nehmen wieder dieselbe Formatierung-Logik,damit das Ganze am Ende ein bisschen einheitlich ausschaut.

Wir fangen an mit den umlagefähigen Kosten,typischerweise Dinge wie die Heizung.

Hausmeister und andere Punkte, die ihr sicherlichkennt oder andernorts nachschlagen könnt.

Wir fangen dann mit den nicht umlagefähigenKosten des Hausgeldes an, das sind üblicherweise die WEG Hausverwaltung – also die Leistungder Hausverwaltung für mich als Vermieter, die Rücklage für Instandhaltungsarbeitender WEG und ein paar andere Posten, die nicht umgelegt werden dürfen.

Wieder Eingabe Felder mit Eurobetrag, deshalbFormat von oben runter kopiert.

In meinem Beispiel sind es 17, 23 und 9 Euro.

Da machen wir wieder eine Summe raus und ziehen unseren üblichen Rahmen darum.

Jetzt gibt’s aber noch ein paar mehr Posten,die nicht umlagefähig sind.

Und zwar Dinge, die ich für mich selbst zurücklegenmöchte bzw.

unter Umständen auch eine Mieterverwaltung, wenn ich eine beschäftigen möchte.

Was ich aber auf jeden Fall brauche, ist eineeigene Instandhaltungsrücklage für mein Sondereigentum also nicht für das Gemeinschaftseigentumder WEG, sondern für meine eigene Wohnung und eine Rücklage für den kalkulatorischenMietausfall für Leerstandszeiten.

Das heißt, jetzt bauen wir uns mal dieseBlöcke rein, formatieren das Ganze wieder so, wie wir haben wollen.

Weil es genau gleich wie oben ist, könnenwir das einfach jeweils runter kopieren.

Mietverwaltung habe ich in diesem Fall nicht,machen wir 0 Euro.

Instandhaltungsrücklage und Mietausfall müssenwir eigentlich eine kleine Nebenrechnung machen, damit das Immobilien berechnen in Excel nachherauch funktioniert.

Das heißt, wir bauen hier oben nochmal zweiParameter ein indem wir neue Zellen einfügen.

Wir haben hier oben noch vergessen, das Feldgelb zu machen, was eigentlich Eingabe Feld ist.

Kalkulatorischer Mietausfall wird üblicherweisein Prozent der Miete angegeben, je nach Lage zwischen 3, 4, 5 und das kann auch hochgehenbis zehn Prozent.

In meinem Fall sind es drei Prozent, weiles eine sehr gut vermietbare Lage ist.

Und die Rücklage für das Sondereigentumwird in der Regel mit Euro pro Quadratmeter Wohnfläche pro Jahr angegeben und ich nehmejetzt hier der Einfachheit halber 10 Euro für das Marco Feindler Heidelberg in Excel.

Wir ziehen wieder einen Rahmen drum.

Und jetzt können wir genau diese Daten untenverwenden.

Jetzt sind das aber keine Eingabe Felder mehr,weil wir jetzt ja eine Nebenrechnung mit Formeln machen.

Das heißt, die Felder müssen wir jetzt gleichim Nachgang weiß machen.

Die Formel ist Wohnfläche mal Euro pro Quadratmeterdurch 12, weil das ja eine Jahresangabe war, die Angabe pro Quadratmeter.

Sonst geht beim späteren Marco Feindler Heidelbergmit Excel etwas schief.

Und der Mietausfall ist die Prozentangabe,also die Drei, mal die Kaltmiete für den Moment – etwas anderes haben wir noch nicht- und das Ganze müssen wir natürlich noch durch 100 teilen, weil wir da oben eigentlichnur eine Prozentzahl stehen haben.

Ergibt also 26 Euro Instandhaltung und 12Euro kalkulatorischer Mietausfall.

Das markieren wir jetzt weiß, weil es javerformelt ist und hinterher nicht überschrieben werden soll aus Versehen.

Machen eine Summe drüber.

Das sind 37 Euro für die eigenen Rücklagenund jetzt addieren wir die Dinge, die wir nicht umlegen können noch mal zusammen, weildie uns hinterher bei der Renditebetrachtung interessieren.

Das heißt, noch ein Block, eine Summe aus49 Euro und 37 Euro.

Einmal für die WEG und einmal auf eigeneKonten.

Rahmen drum und auch das ist fertig.

Jetzt kommen wir zu dem spannendsten Block,dem eigentlichen Immobilienrendite berechnen in Excel.

Wir machen noch die Warmmiete, die habe ichvergessen.

Nettokaltmiete plus die nicht umlagefähigenKosten, also die 105 Euro, die wir oben stehen haben, ist die Warmmiete und jetzt ziehenwir auch den kalkulatorischen Mietausfall gerade und beziehen die drei Prozent auf dieWarmmiete, weil ja in einem Leerstandsmonat auch die Nebenkosten Vorauszahlung des Mietersentfällt.

Geheizt wird dann zwar nicht so, aber nichtsdestotrotz,die anderen Kosten fallen ja trotzdem an.

Jetzt bauen wir oben den Block, um dem eswirklich geht, nämlich die Kennzahlen aus dem Bereich Immobilienrendite berechnen Excel.

Wir ziehen uns wieder das Format von linksrüber und fangen mal an mit einer ganz einfachen Kennzahl: Kaufpreis pro Quadratmeter.

Das ist ja immer die Zahl, mit wir die Kaufpreisebei unterschiedlichen Größen normieren können.

Wir nehmen dazu den Kaufpreis von links, teilendas durch die Quadratmeterzahl, machen daraus eine Währungszelle, machen die Nachkommastellenweg und sehen, das sind ungefähr knapp 1.

800 Euro.

Dann die Nettokaltmiete pro Jahr.

Wir nehmen die Nettokaltmiete, die wir ausgerechnethaben mal 12, relativ easy.

Jetzt nehmen wir uns die nicht umlagefähigenBewirtschaftungskosten und schauen mal wie viel Prozent der Nettokaltmiete die eigentlichausmachen.

Das ist eine Kennzahl, die euch ein bisschenein Gefühl dafür gibt, wie die Wohnung von der Kostenstruktur aussieht und die solltezum Beispiel nicht bei 35, 40 Prozent oder so was liegen.

Dann habt ihr irgendwo ein Problem und müsstwahrscheinlich mal genauer hinschauen.

Jetzt sind es in diesem Fall 23 Prozent.

Und jetzt kommt unsere erste Mietrendite Kennzahl,die Brutto Mietrendite, entspricht der Jahresnettokaltmiete geteilt durch den Kaufpreis.

Und zwar nur den Kaufpreis, keine Nebenkostenund so weiter.

Ein wichtiger Schritt beim Berechnen der ImmobilienRendite in Excel.

Das Ganze ist eine Prozentangabe und da machenwir noch Nachkommastelle dazu.

8,4 Prozent, was im Übrigen sehr gut ist– je nach Lage.

Der sogenannte Kaufpreis Faktor, der euchimmer wieder begegnet, ist der Kehrwert der Bruttomietrendite – zumindest in einer dervielen Definitionen und das ist hier also eine 11,9 ungefähr.

Wir machen mal die Nachkommastellen weg.

Ihr könnt aber auch anders berechnen, indemihr einfach den Kaufpreis durch die Jahresnettokaltmiete teilt und kommt wieder auf die 11,9.

Jetzt haben wir noch die Nettomietrenditeals letzte Kennzahl.

Was bleibt uns eigentlich wirklich über,wenn wir alle Kosten abgezogen haben – im Verhältnis zu dem, was wir wirklich allesinvestiert haben – mit Nebenkosten.

Wir nehmen also wieder die Nettokaltmiete,ziehen davon zwölf Mal – also zwölf Monate – die nicht umlagefähigen Kosten, die wirselber tragen müssen, ab.

Das Ganze müssen wir in eine Klammer setzen,damit das gleich beim Teilen funktioniert, und teilen das Ganze durch die Gesamtinvestitionskosten- also alles was wir in die Hand genommen haben.

Sonst kommt beim Marco Feindler Heidelbergin Excel ein falsches Ergebnis raus.

0 Euro müssen wir noch umwandeln in eineProzentzahl, eine Nachkommastelle dazu und sehen das ist ein Stückchen niedriger, 5,5,aber auch das ist noch ein guter Wert.

Wir machen unseren üblichen Rahmen drum undjetzt bauen wir uns noch ein kleines Benchmark dazu, damit wir schnell sehen sind wir glücklichoder nicht glücklich.

Also bedingte Formatierung.

Machen eine Skala von grün bis rot.

Grün für hohe Werte, gehen in die Regelbearbeitungrein, sehen hier die drei Blöcke wo soll's rot, gelb, grün sein.

Wir gehen jeweils auf den Typ Zahl, geben0,04 also 4 Prozent ein für rot, 5 für gelb und 6 für grün.

Das heißt, immer wenn dieses Feld über sechsist, wird es richtig schön grün sein.

Bei einer 5 wird gelb sein, bei einer 4 rotund dazwischen wird sauber zwischen diesen Farben interpoliert, wenn man so möchte.

Jetzt machen wir dasselbe für die Nettomietrendite,die darf natürlich ein Tick niedriger sein.

Also nehmen wir hier der Einfachheit halber3%, 4% und 5%.

Das müsst ihr am Ende für euch auch abhängigdes Standortes entscheiden, was für euch Sinn macht.

Ihr habt aber schon ein fertig konfiguriertesTool für Immobilien Rendite berechne in Excel.

Damit sind wir eigentlich soweit fertig, habenein fertiges Tool und jetzt können wir spielen.

Lasst uns mal so tun, als ob die Wohnflächefalsch war – wir haben doch nur 27 Quadratmeter.

Jetzt sehen wir, die Mietrendite geht runter.

Oder es sind nur 20 Quadratmeter, warum auchimmer.

Jetzt gehen wir wieder auf die 31.

Jetzt lasst uns sagen, wir haben den Kaufpreisbesser verhandelt und kommen bei 45.

000 raus, Mietrendite hoch.

Oder wir kommen nicht so weit runter und sindbei 65.

000, Mietrendite runter.

Oder wir haben uns in der Kaltmiete, die wirerzielen können, vertan und es werden nur sieben Euro, Miete runter.

Es kann auch sein, wir glauben, wir habendoch mehr Mietausfall und wir müssen hier auf 8 Prozent hochgehen.

Es kann sein, wir glauben vom Zustand her,wir brauchen weniger Sondereigentumsrücklage.

Es kann sein, wir sparen uns den Makler, könnenhier auf null Prozent gehen.

Es kann sein, wir haben zusätzliche Anfangsinvestitionneben dem Streichen, zum Beispiel wollen wir das Bad erneuern für 8.

000 Euro.

Ihr seht jeweils unmittelbar rechts, wie dieMietrendite sich ändert und alle Kennzahlen sich ändern.

Jetzt lassen wir die 8.

000 Euro mal und nehmennoch was dazu.

Eine Küche für 4.

000 Euro und vielleichtmuss man noch den Boden erneuern für 2.

000 Euro.

Und ihr seht direkt jeweils die Auswirkungenund die Gesamtinvestitionskosten.

Jetzt könnt ihr nochmal mit der Miete rumspielenund habt ein Tool an der Hand, mit dem ihr extrem schnell alles Mögliche durchsimulierenkönnt.

Ihr könnt euch die jeweils abspeichern, könntsie nebeneinander legen, extrem wertvoll.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close