Styling-Tipps vom Immobilien-Investor | Wie kleidet man sich in der Immobilienbranche? – #FragAlex

Heute haben wir mal eine etwas ungewöhnlicheFrage und zwar von Lorenz Chistophers.

Er fragt mich: "Mich hat es schon immer interessiert,wie man sich als Immobilieninvestor, Makler anzuziehen hat.

Gehört Hugo Boss schon zuden gehobeneren Marken, wenn es um Anzüge geht?".

Ja, schön, dass du mich das fragst.

Du scheinst zumindest der Meinung zu sein, dass ich nicht total scheiße angezogen bin.

Das ehrt mich.

Und dann "Mach doch bitte mal ein paar Stylingvideos a la Bibis Beautyplace.

"Naja, ich weiß nicht.

Also bezüglich dem Anzug kann ich dir schon etwas sagen, aberdas mit den Styling-Videos, neeeee.

Neee, Bibis Beautyplace.

Okay.

Also ich selberliebe Hugo Boss Anzüge und habe eigentlich auch nur solche.

Außer, ich sehe mal einen,den ich auch anders besonders toll finde.

Ich habe allerdings auch das spezielle Problem,dass ich oben relativ breit bin, an den Schultern.

Ich habe früher mal Leistungsturnen gemacht.

Und an der Hüfte allerdings, sehr, sehr schmal bin und deswegen ist Hugo Boss für mich relativgut gemacht, weil es eben oben relativ breit ist, unten sind mir allerdings die Hosen dannimmer zu weit.

So, ich kann aber jedem empfehlen, ihr braucht keine maßgeschneiderten Anzüge.

Ein Hugo Boss Anzug reicht, wenn ihr jetzt eine normale Figur habt, würde ich euch einentaillierten, englischen Schnitt empfehlen, hinten mit zwei Ausschnitten und dann aber,das ist der wichtige Tipp, zu einer guten Änderungsschneiderei gehen und die Anpassenlassen.

Also dass es wirklich sitzt hinten, dass die Taillierung stimmt, dass die Hosennicht zu lang sind und dass sie aber auch am Oberschenkel nicht flattern usw.

Aber dafürchte ich, bin ich gar nicht so der Spezialist für, da gibt es andere Leute, die kennensich da viel besser aus, als ich.

Ihr werdet allerdings feststellen, ich würde es nichtso übertreiben, jetzt als "Makler", sonst sieht man schnell geleckt aus.

Also, was icheigentlich ganz cool finde, deswegen trage ich es auch, das ist so ein schwarzes T-Shirt,Sakko und Jeans, das kommt gut, das ist auch nicht zu geleckt und du bist nirgends.

Dubist eigentlich nie underdressed und auch nicht overdressed.

Also, ich fühle mich darinwohl, mehr Beauty-Tipps, fürchte ich, da seid ihr bei mir an der falschen Adresse.

Trotzdem danke, es ehrt mich.

Bis demnächst bei "Frag Alex", Ciao, ciao!.